Der Neue Merker

SOMMERNACHTSKONZERT – Wien 2016 – BD Sony – das hatte z. T. direkt etwas Erotisches …

so vo kl SOMMERNACHTSKONZERT – Wien 2016 – BD Sony (auch DVD und CD)

Am 26. Mai war strahlend schönes Wetter in Wien und eine laue Nacht lockte die Wiener in den Schlosspark von Schönbrunn, auf die bestuhlten Areale ebenso wie auf die Liegewiesen unterhalb der Gloriette.

Ein wirklich attraktives Programm boten die Wiener Philharmoniker mit Maestro Semyon Bychkov am Pult und mit den Solistinnen Katia & Marielle Labèque an zwei Flügeln (Letztere ist mit Bychkov verheiratet).

so rück Neben den Stücken von Bizet (Arlesienne-Fandarole), Berlioz (Rákóczy-Marsch), Saint-Saëns (Finale-Karneval d. T.) und den Zugaben von Offenbach (Can-Can) und Joh. Strauß (Wiener Blut), gab es zwei ganz besondere Highlights >

Francis Poulencs grandioses Konzert für 2 Klaviere und Orchester in d-Moll – die Labeque-Schwestern at their best! Und ganz besonders herrlich klang – live womöglich noch berauschender als auf der Aufnahme – Maurice Ravels Daphnis und Cloé, Suite Nr. 2 – eine wundervolle, impressionistische Klangwolke, das hatte direkt etwas Erotisches. Der anschließende Bolero klang dagegen eher unraffiniert musiziert – die Lautstärkesteigerung erreichte zu früh einen bestimmten Level und die jazzigen Elemente kamen kaum heraus (siehe Philadelphia Orchestra unter Muti – die Referenzaufnahme schlechthin).

Allein schon wegen Poulencs Doppelklavierkonzert und Ravels Daphnis lohnt es sich, diesen Konzertmitschnitt in sein Archiv aufzunehmen, sei es als CD, DVD oder BD. Die Bildversion empfiehlt sich wegen der auch optisch eingefangenen Sommernachts-Stimmung.

Doro Zweipfennig

 

Diese Seite drucken