Der Neue Merker

SCHLOSS SAYN/ FÜRSTLICHER GARTEN DER SCHMETTERLINGE

Schloss Sayn: 30 Jahre Fürstlicher Garten der Schmetterlinge

Von Andrea Matzker und Dr. Egon Schlesinger

Im Garten der Schmetterlinge Foto Andrea Matzker P3610190

Die renommierte Galeristin Rosemarie Bassi, die zur Zeit in ihrer gleichnamigen Galerie für Europäische Gegenwartskunst in Remagen Schmetterlingsbilder von Nina Steier ausstellt, machte einen Sonntagsausflug im Namen der Schönheit und passend zum Thema ihrer Ausstellung in den Garten der Schmetterlinge ihrer Freundin Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn. Vor genau 30 Jahren gründete die Fürstin dieses exotische Paradies zwischen Bananen, Hibiskus und Orchideen, in dem auch ein Grüner Leguan, Zwergwachteln mit nur hummelgroßen Küken, Schmuckschildkröten und tropische Finken zu Hause sind. Der Besuch dieses tropischen Gartens mit seinen freifliegenden, furchtlos flatternden und farbenprächtigen Zauberwesen war eingebettet in ein großes Schlossfest mit Musik und vielen Ständen mit Köstlichkeiten und Kunsthandwerk. Eine Führung durch das Schloss mit hauseigenem Museum, dem Fürstinnenzimmer und der Kapelle erläuterte weiterhin die Geschichte der Fürsten zu Sayn-Wittgenstein-Sayn und rundete den märchenhaften Besuch harmonisch ab.

Im Garten der Schmetterlinge Foto Andrea Matzker P3610179
Copyright: Andrea Matzker
______________________________________________________________________

Diese Seite drucken