Der Neue Merker

PASSAU/ Studienkirche / Europäische Wochen Passau: EDITA GRUBEROVA MIT NEUEM LIEDPROGRAMM IN PASSAU

Edita Gruberova mit neuem Liedprogramm in Passau

ew_gruberova_ts-40
Edita Gruberova, Copyright: Toni Scholz

Ein Höhepunkt im umfangreichen Programm der Festspiele „Europäische Wochen Passau“ war der Liederabend von Edita Gruberova am Sonntag, den 28.06.2015 in der Passauer Studienkirche. Die slowakische Sopranistin hatte dafür ein neues, betont auf das Festspiel-Motto “ Brücken – überbrücken“ ausgerichtetes Programm gegeben, das von den „Russischen Romanzen“ Peter Tschaikowskis und Rimski Korsakows über Antonin Dvoraks „Zigeunermelodien“ bis in die Klangwelt des 20. Jahrhunderts mit Richard Strauss und Gustav Mahler reichte. Die auf allen Opernbühen der Welt als Stimmphänomen gefeierte „Primadonna Assoluta“ bewies in den verschiedenen musikalischen Ausformungen der Lieder ihre absolute Spitzenqualität. Ob es sich um Textinhalte von Liebe, Freude, Traum, Trauer oder Natur handelte, die Sängerin brachte den emotionalen Hintergrund durch ihre Interpretation eindrucksvoll zum Ausdruck. Ihr Geheimnis liegt nicht nur in der Kunst der Natürlichkeit, sondern auch in der Gestaltung von Klangfarbe, Dynamik, Agogik und Phrasierung, sodass aus dem Notenbild ein lebendiges Klangbild wird, das auch in Höhenlagen der Stimme ein angenehmes Hörerlebnis vermittelt.

Als Begleiter am Flügel fungierte der slowakische Pianist und Dirigent Peter Valentovic, der in Werkauffassung und Interpretation bis in die Feinheiten mit der Sängerin abgestimmt war.

ew_gruberova_ts-58
Edita Gruberova, Copyright: Toni Scholz

Das begeisterte Fan-Publikum erklatschte drei Zugaben, obwohl an diesem Abend kein einziger bekannter „Ohrwurm“ zu hören war, und feierte die Sängerin mit Standing Ovations.

Rudolf Lessky

Diese Seite drucken