Der Neue Merker

MÜNCHEN: BALLETTDIREKTOR IVAN LIŠKA SAGT „TSCHÜSS“ – SOMMERPAUSE BEIM BAYERISCHEN STAATSBALLETT

BALLETTDIREKTOR IVAN LIŠKA SAGT „TSCHÜSS“

STB-Team 6-16 - co_Tandy und Hösl x

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, 

die Spielzeit 2015/16, die letzte des Bayerischen Staatsballetts unter meiner Leitung, geht mit der 10. Vorstellung von Pina Bauschs Für die Kinder von gestern, heute und morgen zu Ende. 

Es enden damit für mich auch 18 erfüllte Jahre, 18 Spielzeiten mit insgesamt 244 Tänzerinnen und Tänzern in über 60 Produktionen, davon mehr als 30 Kreationen, mehr als 1300 Vorstellungen, spannende Konzepte, intelligente, herausfordernde Spielzeitthemen und vor allem immer wieder: magische Momente mit meinem Ensemble, Sternstunden, die ich nie vergessen werde – und ich hoffe, Sie eben so wenig. 
Vieles davon haben Sie mit uns erlebt und gefeiert. Sie haben uns oft beglückwünscht, immer mit kritischem und leidenschaftlichem Engagement begleitet. Sympathie und Interesse auch am Funktionieren einer solchen großen Compagnie hinter den Kulissen gezeigt. Wir waren offen für Sie und Ihre Rückmeldungen – und Sie waren immer nah dran und haben über die Jahre vieles über Ballett und Tanz erfahren, was auf der Bühne nicht gleich zu sehen ist – und so wollten wir es auch. 
Ich möchte Ihnen dafür danken. Der Austausch mit Ihnen, ihr Feedback über alle möglichen Kanäle des Staatsballetts, war mir immer Anregung und Ansporn. Ich verabschiede mich von Ihnen als Direktor des Bayerischen Staatsballetts. Die kommenden Spielzeiten unter meinem Nachfolger Igor Zelensky werden vielleicht anders, aber ebenso aufregend, spannend und unterhaltsam, da bin ich sicher. 

Wir werden uns hoffentlich weiterhin sehen in den Matineen der Heinz-Bosl-Stiftung, der ich mich ab jetzt vor allem widmen werde. 
Das würde mich freuen. 

Auf Wiedersehen, 

Ihr Ivan Liška

Mehr > https://blog.staatsoper.de/post/news/ballettdirektor-ivan-liska-sagt-tschuess.html?no_cache=1&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=5862a5c373380cda8c185a14a14dea72

Fotos: STB-Team 6-16 – © Tandy und Hösl

—————————————————————-

csm_Heinrich_tanzt_II_Schueler_2_c__Franz_Kimmel_60acbcb279 SOMMERPAUSE BEIM BAYERISCHEN STAATSBALLETT

Liebe Zuschauer, Fans und Freunde des Bayerischen Staatsballetts,

am Mittwochabend ging die Spielzeit Aus Leidenschaft! mit Pina Bauschs Für die Kinder von gestern, heute und morgen unter Standing Ovations zu Ende. Ballettdirektor Ivan Liškaverabschiedete zunächst die Tänzerinnen und Tänzer, die am Mittwoch zum letzten Mal auf der Bühne standen und wurde dann selbst von Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle und Staatsintendant Nikolaus Bachler verabschiedet.

Die Saison 2015/16 war Abbild und Parforceritt durch ein Programm vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart, das das Staatsballett in 18 Jahren stringent, und dramaturgisch kenntnisreich kommentiert und begleitet, von Petipa über Neumeier, Cranko bis Mannes und Kohler, von Ratmansky und Patrice Bart bis Liška, von Balanchine über Robbins, Cunningham, Maliphant, Preljocaj, Teshigawara oder Lucinda Childs und Twyla Tharp, von Aszure Barton bis zu Richard Siegal und Pina Bausch präsentiert hat.

Die längsten BallettFestwochen in der Geschichte des Staatsballetts wurden mit der Sensation einer Ersteinstudierung eines Tanztheaterstücks von Pina Bausch durch das Münchner Ensemble eröffnet und klangen mit einer Uraufführung von Simone Sandroni aus. Ivan Liška wurde feierlich verabschiedet mit einer Gala und einer bewegten Rede seines Mentors John Neumeier. Zahlreiche Abschiede wurden zelebriert und gute Wünsche für die Zukunft mitgegeben.

Ende Juli wird dem Leitungsteam Ivan LiškaBettina Wagner-Bergelt und Wolfgang Oberender für die Schaffung eines Repertoires, das so hochkarätig und vielfältig ist, dass es dem Staatsballett eine Alleinstellung unter den deutschen und europäischen Compagnien sichert, der Münchner Tanzpreis 2016 verliehen.

Wir danken Ihnen, dass Sie die Spielzeit Aus Leidenschaft! mit uns gemeinsam erlebt haben, wünschen Ihnen einen erholsamen Sommer und melden uns im September zurück; dann als Staatsballett unter der künstlerischen Leitung von Igor Zelensky.

Herzliche Grüße
Ihr
Bayerisches Staatsballett

Mehr >

https://www.staatsoper.de/newsletter/sommerpause-beim-bayerischen-staatsballett.html

Foto: Heinrich tanzt II – Schüler © Franz Kimmel

 

Diese Seite drucken