Der Neue Merker

MONTE CARLO/ Salle Garnier: GALA DER ACADÉMIE PRINCESSE GRACE

Jeder Absolvent der Académie Princesse Grace in Monaco findet sich nach dem Studienabschluss in einer der renommierten Balletcompagnien dieser Welt wieder. Darunter sind in diesem Jahr das Mariinski Ballett St. Petersburg, das Zürich Ballett, das königlich Schwedische Ballett Stockholm, das Bayerische Staatsballett München und andere. Nicht nur dieser Umstand beweist, dass die 1975 von Fürstin Gracia Patricia und Fürst Rainier III gegründete Akademie zu den angesehensten der Welt gehört. Auch die jährlich im Juni stattfindende und lange im Voraus ausverkaufte Gala im Salle Garnier in Monte Carlo zeigt eindrucksvoll das hohe Niveau der Studenten der von Luca Masala geleiteten Bildungseinrichtung im Fürstentum Monaco.

Der erste Teil der Gala ist ausschließlich den Absolventen gewidmet und reicht vom klassischen La Bayadère in einer Choreografie von R. Vogel nach Marius Petipa bis zu sehr modernen und weitaus faszinierenderen Einstudierungen wie den Stücken von M. Goecke („The Black Swan“) und Sidi Larbi Cherkaoui („In Memoriam“)

Lisa Van Couwenbergh als Black Swan - Foto: Alice Blangero

Lisa Van Couwenbergh als Black Swan – Foto: Alice Blangero

Wegen einer Verletzung, die sich Gustavo Ferreira Chalub am Vorabend zugezogen hatte, kam das Publikum am Sonntag in den Genuss den Solisten des Ballet de Monte Carlo, Stephan Bourgond, auf der Bühne zu erleben. Im Pas de Deux aus Romeo und Julia gelingt es ihm perfekt, seiner jungen Partnerin nicht die Show zu stehlen.

Nach der Pause bevölkerten alle Studenten die Bühne und boten die dreiviertelstündigen „Études“ für Klavierbegleitung von Czerny in einer Bearbeitung für Orchester von Knudåge Riisager dar. Insgesamt 10 unterschiedliche Choreografien von Eugenio Buratti, Julien Guérin, Sara Lourenco, Jean-Christophe Maillot, Michel Rahn, Jeroen Verbruggen, Roland Vogel und den drei Studenten Michelle Pinelis, Luca Afflitto, Lisa Van Cauwenbergh reihen sich nahtlos aneinander bis es schließlich zum furiosen Finale mit sämtlichen beteiligten Tänzerinnen und Tänzern kommt. An diesem Abend steht die positive Stimmung zum Semesterende im Vordergrund. Tosender Applaus und Standing Ovations führen schließlich zur Reprise des letzten Stücks aus den Etüden.

Études - Foto: Alice Blangero

Études – Foto: Alice Blangero

Die Protagonisten der Gala / Absolventen 2017 sind: May Nagahisa, Iacopo Arregui, Lisa Van Cauwenbergh, Jaat Benoot, Michelle Pinelis, Mikhael Kinley-Safronoff, Andrea Marino Gambazza, Giovanni Tombacco, Nicole Conti, Luca Afflitto, Marina Fernandes da Costa Duarte und Gustavo Ferreira Chalub.

 

Marc Rohde

Diese Seite drucken