Der Neue Merker

GAULTHIER DANCE aktuell

Weder geht die Theaterhaus-Company auf Tour, noch sind irgendwelche Shows angesetzt. Stattdessen volle Konzentration auf die große Premiere: Der komplette Monat Mai ist den Proben für Marco Goeckes Uraufführung NIJINSKI gewidmet. Das neue Ballett wird nicht nur der Höhepunkt der Gauthier Dance-Saison 2015/16. Die ganze Tanzwelt wartet mit Spannung auf das Stück über den legendären Künstler, der als Tänzer einen geradezu hysterischen Starkult auslöste und als Choreograph praktisch im Alleingang die Tanzmoderne begründete. 

Marco Goecke – Preisträger 2006 des Prix Nijinsky in der Kategorie „Aufstrebender Choreograph“ – hat sich schon einmal mit dieser wohl faszinierendsten und vielschichtigsten Persönlichkeit der Tanzgeschichte beschäftigt. Zum 100. Geburtstag der Ballets Russes im Jahre 2009 entwarf er seine eigene Version von Michel Fokines Pas de deux Le spectre de la rose. Nun wird Goecke den Kosmos Nijinski erstmals in einer groß angelegten, abendfüllenden Choreographie erkunden. Das Theaterhaus Stuttgart ist glücklich, dass er sich zusammen mit den Tänzerinnen und Tänzern von Gauthier Dance auf diese Reise begibt. Eine Kombination, die schon jetzt eines garantiert: künstlerische Wechselspannung…..

Mehr Informationen unter www.theaterhaus.com

 

Diese Seite drucken