Der Neue Merker

Online Merker-Forum

Wir begrüßen Sie beim Forum des „ONLINE-MERKER“. Sie sind eingeladen, in dieser Website Themen (vorwiegend aus dem Opern- und Theaterbereich) zu diskutieren.  

Rassistische bzw. beleidigende Äußerungen, Produktwerbung sowie politische Werbung in Form von Parteiwerbung werden vom Moderator umgehend gelöscht.

Beiträge, die nur zum Zweck der Provokation eingestellt werden, haben in diesem Forum nichts zu suchen.

Grundsätzlich verkehren unsere Diskutierenden per Sie miteinander, wenn sich Bekannte duzen wollen, ist das natürlich möglich, soll aber die Ausnahme sein, nicht die Regel. Höfliche Umgangsformen setzen wir voraus.

Das Forum wird eine Funktion erhalten, durch die es Ihnen möglich ist, mit einem Gesprächspartner unter Wahrung der eventuellen Pseudonyme direkten Kontakt aufzunehmen, sozusagen am Forum vorbei (bei Mitteilungen bzw. persönlichen Bemerkungen, die nicht von allgemeinem Interesse sind).

Das „Online-Merker“-Team

Diese Seite drucken

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

No permission to create posts
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Wiener Staatsoper: IL TROVATORE: Yusef Eyvazov ersetzt Marcelo Alvarez
1. September 2017
12:05
lohengrin
Member
Members
Forumsbeiträge: 356
Mitglied seit:
11. Mai 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

alcindo, sie haben es zutreffend formuliert: "...er sang wirklich recht gut, aber fuer das haus und neben AN ein bisschen zu wenig..."
Das ist nämlich das Problem!

Diese Seite drucken

1. September 2017
11:46
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 114
Mitglied seit:
27. Dezember 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

lieber Argus, es besteht ein unterschied, ob man den Manrico in der WStO mit der hohen stimmung und der dortigen akustik singt, oder ob man das im ThadW oder in Zuerich praktiziert. ich war in 2 vorstellungen hintereinander, und er sang wirklich recht gut, aber fuer das haus und neben AN ein bisschen zu wenig
mit gruss alcindo

Diese Seite drucken

1. September 2017
11:44
lohengrin
Member
Members
Forumsbeiträge: 356
Mitglied seit:
11. Mai 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

.... als Einspringer für JK an der Met anlässlich der Manon-Übertragung war er erträglich...
Wirklich?
Was ich da gesehen/gehört habe, war er darstellerisch eindrucksvll, aber gesanglich schwach. Die Inszenierung ist allerdings grauenhaft, war schon in Baden Bade so.

Diese Seite drucken

1. September 2017
11:26
Argus
Member
Members
Forumsbeiträge: 172
Mitglied seit:
18. Juni 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

alcindo, "Alagna sang den Manrico recht gur, nur hat er nicht die stimme fuer einen Manrico an der Wiener StO" ist ja im Grunde genommen ein Oxymoron. ich habe Alagna live mindestens 10 x gehört und war noch nie überzeugt von ihm, auf Konserve klingt er besser, auch als Einspringer für JK an der Met anlässlich der Manon-Übertragung war er erträglich. Die Symbiose mit Gheorghiu hat ihm PR-mäßig scheinbar nie geschadet.
Mal schauen, wie YE die Rolle anlegt, möchte jetzt keine Vorurteile fällen. Man gebe ihm eine Chance, ohne ihn schon vorher zu verurteilen.

Diese Seite drucken

29. August 2017
22:21
lohengrin
Member
Members
Forumsbeiträge: 356
Mitglied seit:
11. Mai 2012
sp_UserOfflineSmall Offline
29. August 2017
17:18
Fanny
Member
Members
Forumsbeiträge: 102
Mitglied seit:
2. Januar 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Frosch sagt

Jetzt hat auch noch der Camarena sämtliche Termine in der nächsten Spielzeit an der STOP abgesagt.
Was ist denn da los? Ist Direktor Meyer schon zahlungsunfähig oder nur zahlungsunwillig?
Die nächste Spielzeit ist ohnehin, was Sängerstars angeht, schon sehr mickrig.
Und jetzt sagt ein Star nach dem anderen ab.
Na, ich spare mir jetzt noch mehr Geld bzw. kann noch mehr auf Reisen gehen.
Die nächsten drei Jahre müssen wir wohl jetzt durchtauchen.
Und was dann kommt? "Weißt du, wie das wird?"

Diese Absage trifft mich wesentlich härter als die von MA, denn Camarena war für mich einer der wenigen Lichtblicke der besetzungsmäßig recht düsteren neuen Saison. An einer überzogenen Gagenforderung liegt es hier aber sicher nicht, an den Inszenierungen wohl auch nicht, vielleicht war ja auch in diesem Fall der Wunsch Vater des Gedankens...
lg Fanny

Diese Seite drucken

29. August 2017
15:04
uweberlin
Member
Members
Forumsbeiträge: 264
Mitglied seit:
2. Februar 2016
sp_UserOnlineSmall Online

aber nicht zu den Bedingungen die hier geschildert wird doppelt oder dreifach o.ä.
Es singen hier alle, ausser diesem deutschen Wundertenor, aber der nur bei Konzerten, die wohl besser bezahlt werden.
Gut auf den kann ich auch gut verzichten

Diese Seite drucken

29. August 2017
14:58
Frosch
Member
Members
Forumsbeiträge: 31
Mitglied seit:
4. Februar 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Jetzt hat auch noch der Camarena sämtliche Termine in der nächsten Spielzeit an der STOP abgesagt.
Was ist denn da los? Ist Direktor Meyer schon zahlungsunfähig oder nur zahlungsunwillig?
Die nächste Spielzeit ist ohnehin, was Sängerstars angeht, schon sehr mickrig.
Und jetzt sagt ein Star nach dem anderen ab.
Na, ich spare mir jetzt noch mehr Geld bzw. kann noch mehr auf Reisen gehen.
Die nächsten drei Jahre müssen wir wohl jetzt durchtauchen.
Und was dann kommt? "Weißt du, wie das wird?"

Diese Seite drucken

29. August 2017
13:57
lohengrin
Member
Members
Forumsbeiträge: 356
Mitglied seit:
11. Mai 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Wohl weil er in London, Paris, Wien und München schon ausgelastet ist und das bestimmt zu seinen Bedingungen (wie auch immer die aussehen mögen).
Die DO zahlt bestimmt nicht schlecht, sonst würde Beczala dort nicht singen, auch d`Arcangelo und Harteros singen bestimmt nicht "unter Tarif".

Diese Seite drucken

29. August 2017
13:47
uweberlin
Member
Members
Forumsbeiträge: 264
Mitglied seit:
2. Februar 2016
sp_UserOnlineSmall Online

nachdem jetzt AC das mit der Gage von Alvarez auch noch mal erwähnt hat. Das er es versucht, kann ich mir vorstellen, aber ob er es bekommt...
Er hat ja im Mai den Andrea Chenier gesungen, für den ja Antonenko vorgesehen, aber wohl einige Zeit vorher abgesagt hat. Ich kann mir an der DO absolut nicht vorstellen, das die übers Gagenlimit hinaus zahlen, vor allem nicht solch Forderungen.
Das könnte ich mir bei einem deutschen Tenor viel besser vorstellen, der merkwürdigerweise bei uns in den Besetzungslisten nicht auftaucht, warum wohl??

Diese Seite drucken

29. August 2017
10:15
Michta
Member
Members
Forumsbeiträge: 125
Mitglied seit:
2. Februar 2013
sp_UserOfflineSmall Offline

Einfallslos..... traurig!

Diese Seite drucken

28. August 2017
20:20
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 15
Mitglied seit:
15. Februar 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Dann wird man wohl jetzt ein Beschwerdemail an die Staatsoper schreiben müssen, damit sie gefälligst für verünftige (Cover-)Besetzungen sorgen und nicht immer mit dem Eyvazov oder dem Lippert daherkommen!

Der Einspringerbonus gilt hier übrigens nicht, denn auch bei der Turandot-Premiere war damit zu rechnen, dass Botha nicht singen kann. Der Alvarez-Einspringer im März 2017 Stefano La Colla war übrigens sehr gut! Aber Eyvazof ist meiner Meinung nach ein Witz in jeder Beziehung!!!

Diese Seite drucken

28. August 2017
19:05
Fanny
Member
Members
Forumsbeiträge: 102
Mitglied seit:
2. Januar 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Das hängt wohl davon ab, ob Herr Alvarez die WSO-üblichen Gagen akzeptiert. Seinen exorbitanten Forderungen (das Doppelte der Höchstgage) waren der Grund, warum er schon von Holender kaum engagiert wurde. im Übrigen habe ich mir schon bei der Spielplanvorschau gedacht "Papier ist geduldig!" und nicht ernsthaft geglaubt, MA tatsächlich als Manrico zu erleben. (Obwohl er zweifellos zu den wenigen Tenören zählt, die diese Partie wirklich drauf haben.)
lg Fanny

Diese Seite drucken

28. August 2017
17:28
Frosch
Member
Members
Forumsbeiträge: 31
Mitglied seit:
4. Februar 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Die neue Saison fang ja schon gut an.
Marcelo Alvarez hat in der ganzen Ära Meyer nur 4 Tosca-Vorstellungen gesungen.
Wenn ich dagegen vergleiche wie viele Vorstellungen er in dieser Zeit an der MET oder in Paris gesungen hat ......

In der letzten Spielzeit hat Direktor Meyer ihn für eine Turandot-Serie angekündigt.
M. Alvarez hat laut eigener Aussage dafür nie einen Vertrag gehabt.
Während der Spielzeit wurde er dann im Internet heimlich still und leise durch einen anderen Tenor ersetzt.

Naja, jetzt können wir nur noch hoffen, dass ihn wenigstens der neue Direktor nach Wien engagieren wird.
Wenn der Alvarez dann noch singt ......

Diese Seite drucken

28. August 2017
16:39
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 114
Mitglied seit:
27. Dezember 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

ad Argus: Alagna sang den Manrico recht gur, nur hat er nicht die stimme fuer einen Manrico an der Wiener StO

Diese Seite drucken

28. August 2017
16:30
Argus
Member
Members
Forumsbeiträge: 172
Mitglied seit:
18. Juni 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Wenn jetzt AN auch noch absagt, bleibt nicht viel übrig. Aber bescheidener als zuletzt Alagna kann er die Rolle wohl nicht singen.

Diese Seite drucken

28. August 2017
16:16
ac
Administrator
Forumsbeiträge: 73
Mitglied seit:
8. November 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

Marcelo Álvarez musste seine Auftritte soeben krankheitsbedingt absagen, an seiner Stelle gibt Yusif Eyvazov sein Rollendebüt als Manrico an der Wiener Staatsoper

Diese Seite drucken

No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Vienna

Am meisten Mitglieder online: 80

Zurzeit Online: uweberlin
16 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge:

Mitglieder:

Moderatoren:

Administratoren:

Forumsstatistiken

Gruppen:

Foren:

Themen:

Beiträge:

Neuste Mitglieder:

Dr Hans Peer, swbb, Pwolf, morosus, Toni, Ermione, Liesel, kafsabizarin, contealmaviva, Feldmarschall

Administratoren: