Der Neue Merker

Online Merker-Forum

Wir begrüßen Sie beim Forum des „ONLINE-MERKER“. Sie sind eingeladen, in dieser Website Themen (vorwiegend aus dem Opern- und Theaterbereich) zu diskutieren.  

Rassistische bzw. beleidigende Äußerungen, Produktwerbung sowie politische Werbung in Form von Parteiwerbung werden vom Moderator umgehend gelöscht.

Beiträge, die nur zum Zweck der Provokation eingestellt werden, haben in diesem Forum nichts zu suchen.

Grundsätzlich verkehren unsere Diskutierenden per Sie miteinander, wenn sich Bekannte duzen wollen, ist das natürlich möglich, soll aber die Ausnahme sein, nicht die Regel. Höfliche Umgangsformen setzen wir voraus.

Das Forum wird eine Funktion erhalten, durch die es Ihnen möglich ist, mit einem Gesprächspartner unter Wahrung der eventuellen Pseudonyme direkten Kontakt aufzunehmen, sozusagen am Forum vorbei (bei Mitteilungen bzw. persönlichen Bemerkungen, die nicht von allgemeinem Interesse sind).

Das „Online-Merker“-Team

Diese Seite drucken

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

No permission to create posts
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Villazon
28. November 2017
10:57
Argus
Member
Members
Forumsbeiträge: 246
Mitglied seit:
18. Juni 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Richtig, Nannerl, sorry, den habe ich vergessen.

Diese Seite drucken

28. November 2017
10:31
Nannerl
Member
Members
Forumsbeiträge: 16
Mitglied seit:
2. März 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Guten Morgen, betreffend Grigolo. Da bin ich jetzt beruhigt. Ich war auch im Liebestrank und habe mich gewundert, warum er so gehypt wird/wurde. Ich bin in der Stimmenbeurteilung nicht so bewandert wie der Großteil hier, lese aber gerne die Ausführungen hier im Forum. Wenn ich an Villazon denke blutet mir das Herz...
Aber Potr Beczala jetzt in der Adriana - vor allem in der letzten Vorstellung - war doch großartig.
LG Nannerl

Diese Seite drucken

28. November 2017
07:57
Argus
Member
Members
Forumsbeiträge: 246
Mitglied seit:
18. Juni 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Pardon, lavoce, da drängt sich die Frage auf, wer sind die wirklich großen Tenöre der Gegenwart, schließlich kann man jedem kritisch gegenüberstehe? M. Alvarez hörte ich zuletzt in Paris und Zürich, hat mich auch nicht (mehr) restlos überzeugt, in Wien hat er sicherheitshalber den Manrico im September abgesagt. Von Kaufmann war ich nie ganz überzeugt, hat eher eine kleine Stimme. Florez ist großartig im Belcanto, Verdipartien zeigen aber seine Grenzen auf, zuletzt als Herzog in Wien. Der überall hochgelobte Malteser hat ein unerträgliches Vibrato, das mit zunehmendem Alter immer schlimmer wird. Über Alagna hülle ich jetzt den Mantel des Schweigens. Bei Wagner und Strauss fällt mir in erster Linie Vogt ein, der mit seinem glockenhellen Stimmchen vielleicht ein Fall für die Sängerknaben ist.
Also was? Nennen Sie mir I h r e Favoriten.
Vom Nachwuchs ist Ayan zu nennen, großes Talent, man wird sehen, wie er sich entwickelt.
uweberlin, habe Kunde erst einmal gehört, im La Fenice als Manrico vor 3 Jahren, hat mir sehr gut gefallen, der Mann ist immerhin über 60!

Diese Seite drucken

27. November 2017
14:37
uweberlin
Member
Members
Forumsbeiträge: 373
Mitglied seit:
2. Februar 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

Iavoce, macht er das immer noch?? Ich habe ihn vor 2 oder 3 Jahren zuletzt auch im Liebestrank "genossen"

Diese Seite drucken

27. November 2017
14:27
lavoce
Member
Members
Forumsbeiträge: 33
Mitglied seit:
10. März 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Argus:

"der sängerisch problematische Grigolo". Wo liegt das Problem der Signore Grigolo, zerbino? Ich finde ihn gut und große Häsuer von der Met bis zur Scala dürften meine Meinung teilen.
Seine Stimme hält durchaus mit seiner offensichtlichen Charakterstärke mit.

Da liegt der Trugschluss: "GROßE HÄUSER" als Zeichen der Qualität.
In der heutigen Zeit leider eine Fehlanzeige,nur Sie haben es noch nicht bemerkt.Der Herr Grigolo ist ein durchschnittlicher Sänger,der wie viele andere zu einer sogenannte Größe hochstilisiert wurde.Aber,wenn man in seinen Vorstellungen sitzt,dann fragt man sich, warum.Was ist so besonders an diesem Mann?
Ein POP-Stimmerl,ohne Glanz und Stärke.Wabbert,singt die Höhe immer offen.Und hat nicht mal von der Natur her eine besonders schöne Stimme.
Und seine Musikalität: er lernt die Rollen nicht mal ordentlich.
MET ist ein Beispiel für ein heruntergewirtschaftet Haus.Liebestrank hatte am Beginn der Spielzeit 40% Auslastung.Also...damit würde ich nicht angeben.
Was Grigolo toll beherrscht: sich am Schluss zu verbeugen.Da ist er der Größte.

Gruß,lavoce

Diese Seite drucken

27. November 2017
14:11
uweberlin
Member
Members
Forumsbeiträge: 373
Mitglied seit:
2. Februar 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

Sabbatini sagt mir gar nichts
Dvorsky, stimmt, der verschwand auch leider sehr schnell, hatte ihn aber höchstens 2 oder 3 mal erlebt.
Aber es gibt auch Gegenbeispiele, wie gestern im Propheten, Gregory Kunde, gestehe aber auch das heute einige bei ihm auch mäkeln, mir unverständlich
https://hundert11.net/do-meyerbeer-prophete/

Diese Seite drucken

27. November 2017
13:36
Argus
Member
Members
Forumsbeiträge: 246
Mitglied seit:
18. Juni 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Verstehe ich, wenn er nicht einmal mehr den Nemorino trällern kann, muss er vorm Carlo kapitulieren, traurig. Einige sind schon mitten in der Karriere "verschwunden", etwa Sabbatini, den ich sehr geschätzt habe, früher Dvorsky, den sogar Pavarotti als "legitimen Nachfolger" bezeichnet hat, oder der leider schon verstorbene Peter Hoffmann. Alle übersungen?

Diese Seite drucken

27. November 2017
12:27
uweberlin
Member
Members
Forumsbeiträge: 373
Mitglied seit:
2. Februar 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

Argus,
ich vor einigen Jahren als Carlo, eine meiner absoluten Lieblingsopern, bin dann vorm letzten Bild gegangen

Diese Seite drucken

27. November 2017
12:05
Argus
Member
Members
Forumsbeiträge: 246
Mitglied seit:
18. Juni 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

"der sängerisch problematische Grigolo". Wo liegt das Problem der Signore Grigolo, zerbino? Ich finde ihn gut und große Häsuer von der Met bis zur Scala dürften meine Meinung teilen.
Seine Stimme hält durchaus mit seiner offensichtlichen Charakterstärke mit.
Ja, uweberlin, Villazon hat einen Karriereknick hinter sich, leider, die Physis hält nicht Schritt mit seinen Karriereansprüchen. Ich habe ihn vor einigen Jahren in Wien nochmals als Nemorino gesehen und gehört, spielte phantastisch, aber stimmlich ein Schatten von einst.

Diese Seite drucken

26. November 2017
23:32
uweberlin
Member
Members
Forumsbeiträge: 373
Mitglied seit:
2. Februar 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

Das war eine gute Geste, ja Licitra ist auch schnell in Vergessenheit geraten, in dieser schnelllebigen Zeit.
Komme gerade aus einer großartigen Le Prophet Premiere und bin immer noch auf Wolke 17

Diese Seite drucken

26. November 2017
15:37
zerbino
Member
Members
Forumsbeiträge: 66
Mitglied seit:
27. Dezember 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

uweberlin sagt

Für alle als Warnung, wer beabsichtigt, sich Villazon anzutun
http://www.tagesspiegel.de/kul.....29430.html

Immerhin haben die Beiden des jüngst verstorbenen Hvorostowski gedacht, wie auch Jimmy Levine an der Met. Seinerzeit hatte öffentlich auch der sängerisch problematische Grigolo Salvatore Licitras gedacht, den heute niemand mehr zu kennen scheint. In den öffentlichen Nachrichten kommen weder der eine noch der andere vor, dafür aber der letzte schnulzige Pop-Sänger. Aber wie mir der kürzlich gewählte Vorsitzende der Bonner Opernfreunde mitteilte, sollen in der Bonner Oper auch Pop-Konzerte stattfinden, denn der deutsche Musikrat tritt durchaus auch für Popmusik ein. "Il ciel non ha più fulmini" (Othello)

Diese Seite drucken

25. November 2017
15:02
uweberlin
Member
Members
Forumsbeiträge: 373
Mitglied seit:
2. Februar 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

Für alle als Warnung, wer beabsichtigt, sich Villazon anzutun
http://www.tagesspiegel.de/kul.....29430.html

Diese Seite drucken

No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Vienna

Am meisten Mitglieder online: 143

Zurzeit Online:
25 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge:

Mitglieder:

Moderatoren:

Administratoren:

Forumsstatistiken

Gruppen:

Foren:

Themen:

Beiträge:

Neuste Mitglieder:

Verwunderung, Frage, Wisbain, rijbewijskoop, Dr Hans Peer, swbb, Pwolf, morosus, Toni, Ermione

Administratoren: