Der Neue Merker

Online Merker-Forum

Wir begrüßen Sie beim Forum des „ONLINE-MERKER“. Sie sind eingeladen, in dieser Website Themen (vorwiegend aus dem Opern- und Theaterbereich) zu diskutieren.  

Rassistische bzw. beleidigende Äußerungen, Produktwerbung sowie politische Werbung in Form von Parteiwerbung werden vom Moderator umgehend gelöscht.

Beiträge, die nur zum Zweck der Provokation eingestellt werden, haben in diesem Forum nichts zu suchen.

Grundsätzlich verkehren unsere Diskutierenden per Sie miteinander, wenn sich Bekannte duzen wollen, ist das natürlich möglich, soll aber die Ausnahme sein, nicht die Regel. Höfliche Umgangsformen setzen wir voraus.

Das Forum wird eine Funktion erhalten, durch die es Ihnen möglich ist, mit einem Gesprächspartner unter Wahrung der eventuellen Pseudonyme direkten Kontakt aufzunehmen, sozusagen am Forum vorbei (bei Mitteilungen bzw. persönlichen Bemerkungen, die nicht von allgemeinem Interesse sind).

Das „Online-Merker“-Team

Diese Seite drucken

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Roméo et Juliette
26. Januar 2017
13:17
Josef Mugler
New Member
Members
Forumsbeiträge: 2
Mitglied seit:
30. Januar 2015
sp_UserOfflineSmall Offline

Vorbemerkung: Habe seit längerer Zeit wieder einmal das Forum angeklickt und bin überrascht, im Vergleich zu früher relativ wenige "tagesnahe" Beiträge vorzufinden.
Zur Sache: Habe die Vorstellung gestern, 25.1., erlebt und kann die Kritik von Thomas Prochazka leider nur bestätigen. Habe alles genauso empfunden - könnte es nur nicht so profund ausdrücken. Erst die Schlussszene hat mich berührt. Habe mich dabei ertappt, mehrmals auf die Uhr gesehen zu haben - was mir schon jahrelang nicht passiert ist. Vielleicht hat man, besonders im fortgeschrittenen Alter, nicht immer einen guten Tag oder kann plötzliche Schwächen nicht so leicht überdecken wie in der Jugend. Das wäre ein Grund zur Nachsicht. Andererseits: Ein Opernhaus, das in der Spitzenliga mitspielen will, muss sich ständig in einem beinharten Wettbewerb bewähren. In der Pause haben übrigens wieder reihenweise vor allem Stehplatzbesucher das Haus verlassen - wohl nicht unbedingt wegen des Niveaus der Vorstellung, sondern weil es vielen genügen dürfte, prominente Mitwirkende "erlebt" zu haben. Irgendwie positiv berührend finde ich aber auch, dass treue Fans ihre Lieblinge, an deren große Abende man sich erinnert, enthusiastisch feiern, auch wenn es einmal nicht so gut lief. Also: durchwegs gemischte Gefühle!

Diese Seite drucken

Zeitzone des Forums: Europe/Vienna

Am meisten Mitglieder online: 80

Zurzeit Online:
7 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge:

Mitglieder:

Moderatoren:

Administratoren:

Forumsstatistiken

Gruppen:

Foren:

Themen:

Beiträge:

Neuste Mitglieder:

Snoopy, Hannesi, Stiglmayr, arthurjones, MaxKeller, hugin, Frasquinetta, Opera, airolf, qwertz123

Administratoren: