Der Neue Merker

Online Merker-Forum

Wir begrüßen Sie beim Forum des „ONLINE-MERKER“. Sie sind eingeladen, in dieser Website Themen (vorwiegend aus dem Opern- und Theaterbereich) zu diskutieren.  

Rassistische bzw. beleidigende Äußerungen, Produktwerbung sowie politische Werbung in Form von Parteiwerbung werden vom Moderator umgehend gelöscht.

Beiträge, die nur zum Zweck der Provokation eingestellt werden, haben in diesem Forum nichts zu suchen.

Grundsätzlich verkehren unsere Diskutierenden per Sie miteinander, wenn sich Bekannte duzen wollen, ist das natürlich möglich, soll aber die Ausnahme sein, nicht die Regel. Höfliche Umgangsformen setzen wir voraus.

Das Forum wird eine Funktion erhalten, durch die es Ihnen möglich ist, mit einem Gesprächspartner unter Wahrung der eventuellen Pseudonyme direkten Kontakt aufzunehmen, sozusagen am Forum vorbei (bei Mitteilungen bzw. persönlichen Bemerkungen, die nicht von allgemeinem Interesse sind).

Das „Online-Merker“-Team

Diese Seite drucken

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

No permission to create posts
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Meistersinger in Bayreuth 2017
31. Juli 2017
10:11
uweberlin
Member
Members
Forumsbeiträge: 264
Mitglied seit:
2. Februar 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

danke für den Tip,
der Forist muss ja ein phänomenales Gedächtnis haben um das nach sovielen Jahren noch zu wissen... Will damit aber die evtl. Leistungen dieses Sängers nicht schmälern

Diese Seite drucken

31. Juli 2017
10:11
copy
Member
Members
Forumsbeiträge: 57
Mitglied seit:
28. Dezember 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

Jetzt kramt man schon nach Aufnahmen von 1954, sorry da kann ich nicht mehr mit, war ein Jahr vor meiner Geburt - und ich bin auch nicht der so taufrisch! Die TV-Aufzeichnung hat mich von Anfang bis Schluss gefangen genommen, ob es im Haus selbst auch so packend war, ist die Frage. Und interessanterweise spielten all die von den üblichen Verdächtigen geäußerten Punkte (Judenfrage, Nürnberger Prozess-Saal etc.) nur eine untergeordnete Rolle, brachten einige interessante Querverbindungen ins Gedächtnis! Im Gegensatz zur Radio-Aufnahme überzeugte mich sogar Eva....Chapeau, solide, seriöse Arbeit des Teams...und ein grandioser Michael Volle.

Diese Seite drucken

31. Juli 2017
09:56
Marcello
Member
Members
Forumsbeiträge: 13
Mitglied seit:
10. Februar 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Suchen Sie mal mit Ferdinand Frantz. Der hat den Wotan gesungen in der Furtwängler-Aufnahme von 1954.

Diese Seite drucken

31. Juli 2017
09:38
uweberlin
Member
Members
Forumsbeiträge: 264
Mitglied seit:
2. Februar 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

Marcelo,
kennen Sie einen Ferdinand Franz??? Ich finde den Namen bei googeln jedenfalls nicht. Ich habe jedenfalls einen besseren Sachs die letzten Jahrezehnte nicht gehört.
Aber wahrscheinlich ist dem Opernfan auch nicht aufgefallen, wie vieles ironisch gemeint war und über welch Riesenportion Selbstironie Sachs/Volle verfügte.

Diese Seite drucken

31. Juli 2017
09:04
Marcello
Member
Members
Forumsbeiträge: 13
Mitglied seit:
10. Februar 2012
sp_UserOfflineSmall Offline

Zeugt es von Fundiertheit, wenn man nicht mal die Akte richtig auseinander halten kann. Der Ballon war im 2. Akt und die maskierten Kinder im 3. Und was sind "maskierte Masken"? Bedauerndes Grinsen auch meinerseits.

Diese Seite drucken

31. Juli 2017
07:49
uweberlin
Member
Members
Forumsbeiträge: 264
Mitglied seit:
2. Februar 2016
sp_UserOfflineSmall Offline

endlich mal eine fundierte Kritik, die mich zu bedauernden Grinsen verleitet hat. Wie schön wenn jemand seine Verbohrtheit und Borniertheit so zutage treten lässt

Diese Seite drucken

30. Juli 2017
18:31
zerbino
Member
Members
Forumsbeiträge: 56
Mitglied seit:
27. Dezember 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

Hier wurde noch gar nichts über die heurigen Koskyschen Meistersinger gesagt. Ich habe sie nur im heimischen Sessel abgesessen und war überrascht, wie wenig von der Orchestersprache übermittelt wurde. Thielemann hat ja gewarnt, dass die Meistersinger mit ihrer ausgetüftelten Tonsprache nichts für das Festspielhaus seien. Dem ist wohl so. Erstaunt hat doch, dass Kosky so wenig von der angedeuteten Judensatire in der Regie gezeigt hat. Es gab den völlig unadäquaten bis zum Juden-Ballon aufgeblasenen Beckmesser im ersten Akt, und dann noch maskierte Masken im zweiten. Aber seine im Interview behauptete Ansicht, das von Beckmesser augenscheinlich verballhornte Preislied im 3. Akt sei auf Jiddisch vorgetragen worden, ist einfach unwahr (ich kann etwas Jiddisch). Ansonsten viel outrierter, mimisch gestützter Sprechgesang. Kein Fliederduft in bassbaritonalem Wohllaut á la Ferdinand Franz etc.. Am besten hat mir Behle (David) gefallen, dem man die Rolle des Stoltzing gegönnt hätte.

Diese Seite drucken

No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Vienna

Am meisten Mitglieder online: 80

Zurzeit Online: lohengrin
23 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge:

Mitglieder:

Moderatoren:

Administratoren:

Forumsstatistiken

Gruppen:

Foren:

Themen:

Beiträge:

Neuste Mitglieder:

Dr Hans Peer, swbb, Pwolf, morosus, Toni, Ermione, Liesel, kafsabizarin, contealmaviva, Feldmarschall

Administratoren: