Der Neue Merker

Oper


LINZ/ Musiktheater: DIE HARMONIE DER WELT von Paul Hindemith
am 24.4. (Udo Pacolt)
ATHEN/ Greek National Opera: MACBETH von G. Verdi. Hexen an der Macht. Wiederaufnahme
am 23.4. (Ingo Starz/ Athen)
WIESBADEN: GÖTTERDÄMMERUNG oder Flimmerdämmerung? Premiere
am 23.4. (Dirk Schauss)
WIESBADEN: GÖTTERDÄMMERUNG
am 23.4. (Gerhard Hoffmann)
WUPPERTAL: RIGOLETTO. Neuinszenierung
am 23.4. (Christoph Zimmermann)
DARMSTADT: TANNHÄUSER – Tannhäuser als „Flüchtling“ und verschleierte Frauen auf der Wartburg. Premiere
am 22.4. (Peter Bilsing/ Der Opernfreund /www.deropernfreund.de)
WIEN/ Staatsoper: LADY MACBETH VON MZENSK
am 22.4. (Wolfgang Habermann)
KÖLN/ Philharmonie: COSÌ FAN TUTTE. Konzertant
am 22.4. (Christoph Zimmermann)
NEW YORK/ Die Met im Kino/ Erfurter Cine Star: EUGEN ONEGIN – eine verhängnisvolle Romanze
am 22.4. (Larissa Gawritschenko und Thomas Janda)
NEW YORK/ WIEN/ Die Met im Kino (Cineplexx Wien-Mitte): EUGEN ONEGIN. Von den Höllenqualen der Liebe
am 22.4. (Peter Dusek)
NEW YORK/ Die Met im Kino / Wien-Cineplexx Landstraße: EUGEN ONEGIN
am 22.4. (Johannes Marksteiner)
STUTTGART: ARIODANTE von G.F.Händel. Wiederaufnahme
am 21.4. (Friedeon Rosén)
BRAUNSCHWEIG: GIULIETTA E ROMEO von Riccardo ZANDONAI – Premiere
am 21.4. (Werner Häußner)
WIEN / Staatsoper: „KÁTJA KABANOVÁ“ – Getrübtes Sängerglück bei Leos Janáček
am 21.4. (Karl Masek)
ZÜRICH: L’ELISIR D’AMORE. Und Maestro Santi hielt die Fäden in der Hand
am 21.4. (John H. Mueller)
WIEN / Staatsoper: UN BALLO IN MASCHERA
am 20. April 2017 (Thomas Prochazka)
PARIS Opéra Bastille „DAS SCHNEEFLÖCKCHEN“ von Nikolai Rimski-Korsakow, mit Aida Garifullina
am 20.4. (Waldemar Kamer-Paris)
WIEN/ Staatsoper: „UN BALLO IN MASCHERA“
am 20.4. (Wolfgang Habermann)
BERLIN/ Deutsche Oper: DER RING DES NIBELUNGEN – Letzte Aufführung des legendären «Tunnel»-Rings von Götz Friedrich über Ostern 2017
15. - 18.4. -Ostern. (John H. Mueller)
WIEN/ Staatsoper: MEDEA von Reimann- Draußen Schneesturm, drinnen Steinschlag
am 19.4. (Karl Masek)
MÜNCHEN/ Bayerische Staatsoper: „COSÍ FAN TUTTE“
am 18.4. (Gisela Schmöger)
WIEN/ Staatsoper: UN BALLO IN MASCHERA
am 17.4. (Maria und Johann Jahnas)
SALZBURG/ Osterfestspiele DIE WALKÜRE damals und heute (1967-2017)
am 17.4. (Sieglinde Pfabigan)
CHEMNITZ: DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG am Ostersonntag
am 16.4. (Sieglinde Pfabigan)
NÜRNBERG: SIEGFRIED
am 16.4. (Friedeon Rosén)
WIEN/ Staatsoper: PARSIFAL am Ostersonntag
am 16.4. (Michael Walk)
DORTMUND: OTELLO – mit viel Blut
am 15.4. (Sigi Brockmann)
KREFELD: LOHENGRIN. Premiere
am 15.4. (Christoph Zimmermann)
BERLIN / Staatsoper Festtage: PARSIFAL. Wiederaufnahme der intensiv-zwiespältigen Inszenierung von Dmitri Tcherniakov
am 14.4. (Ingobert Waltenberger)
BERLIN/ Komische Oper: „DER JAHRMARKT VON SOROTSCHINZI“ von Modest P. Mussorgski
14.4. (Ursula Wiegand)
GENF: LA PUCELLE D’ORLEANS (Orleanskaya Deva), Oper in 4 Akten, Piotr Ilytch Tchaikovski
am 12.4. (Marcel Paolino)
CHEMNITZ: PARSIFAL am allerheiligsten Karfreitag
am 14.4. (Sieglinde Pfabigan)
MANNHEIM: PARSIFAL – bewegende Momente im Zeitfenster. Karfreitagsvorstellung
am 14.4. (Alexander walther)
BERLIN/ Staatsoper: DIE FRAU OHNE SCHATTEN
am 13.4. (Ursula Wiegand)
MÜNCHEN: TRISTAN UND ISOLDE – Bayerische Staatsoper
am 13.4. (Susanne Kittel-May)
WIEN/ Staatsoper: PARSIFAL am Gründonnerstag
am 13.4. (elena Habermann)
WIESBADEN: DAS RHEINGOLD – Chaos in Nibelheim
am 13.4. (Dirk Schauß)
STUTTGART/ Staatsoper: COSÌ FAN TUTTE – Spiel und Täuschung. Wiederaufnahme
am 12.4. (Alexander Walther)
WIEN/ Staatsoper: MEDEA von Aribert Reimann
am 11.4. (Johannes Marksteiner)
WIEN/ Staatsoper: „MEDEA“ – Unwahrscheinlich, wie heutig der Text von Franz Grillparzer ist!
am 11.4 (Elena Habermann)
BADEN-BADEN/Osterfestspiele: TOSCA – packende Momente in Großaufnahme
am 10.4. (Alexander Walther)
MANNHEIM/ Nationaltheater: PARSIFAL – Wiederaufnahme
am 9.4. (Friedeon Rosén)
LINZ/ Musiktheater: DON GIOVANNI
am 10.4. (Harald Lacina)
Mannheim: „PARSIFAL“. 60 Jahre Parsifal im Nationaltheater – „Zum Raum wird hier die Zeit“
am 9.4. (Gerhard Hoffmann)
KÖLN: LUCIA DI LAMMERMOOR mit einer fulminanten Bernarda Bobro. Wiederaufnahme
am 9.4. (Michael Koling)
ESSEN/ Aalto-Theater: LE PROPHÈTE von Meyerbeer. Premiere
am 9.4. (Christoph Zimmermann)
CHEMNITZ: RINALDO. Neuinszenierung
am 9.4. (Joachim Weise)
Wien/ Staatsoper: „PARSIFAL“. Ein Gehirn kommt selten allein
am 9.4. (Dominik Troger)
WUPPERTAL: RIGOLETTO – Freud und Leid moderner Inszenierungen in NRW. Premiere
am 9.4. (Peter Bilsing/ www.deropernfreund.de)
Wien/ Staatsoper: MEDEA von Aribert ReimannFelsbrocken in der Fremde
am 8.4. (Dominik Troger)
ST. PETERSBURG / Mariinsky-Theater: Ein Wochenende mit CARMEN / DIE FRAU OHNE SCHATTEN /ENCHANTED WANDERER.
6. - 9.4. (Sune Manninen)
ERFURT: GIULIETTA E ROMEO – Oper von Riccardo Zandonai. Klassenzimmer, weiße Betten, Kriegsfilm und eine Nicht-Tragödie. Premiere
am 8.4. (Larissa Gawritschenko und Thomas Janda)
LINZ/ Musiktheater: „DIE HARMONIE DER WELT“ von Paul Hindemith. Premiere
am 8.4. (Petra & Helmut Huber/ Linz)
SALZBURG / Osterfestspiele: DIE WALKÜRE (Generalprobe)
am 5. April 2017 (Thomas Prochazka)
MÜNSTER: DER FREISCHÜTZ – gruselig. Neuinszenierung
am 7.4. (Sigi Brockmann/ Münster)
MANNHEIM/ Nationaltheater: DIE WÜSTE INSEL von Joseph Haydn. Premiere
am 6.4. (Friedeon Rosén)
MEININGEN: DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG – Premiere
am 7.4. (Werner Häußner)
PARIS : Palais Garnier „TROMPE LA MORT“ von Luca Francesconi
am 5.4. (Waldemar Kamer)
WIEN/ Staatsoper: PARSIFAL – dritte Aufführung. Schade ums Geld!
am 6.3. (Ernst Kopica)
WIEN/ Staatsoper: PARSIFAL (dritte Vorstellung der Serie)
am 6.4. (Maria und Johann Jahnas)