Der Neue Merker

WIEN / Staatsoper Ankündigung für „POP MEETS OPERA“ am 17.Mai 2015

Von links: Dr. Alexander Wrabetz, Daniela Fally und Dominique Meyer

Von links: Dr. Alexander Wrabetz, Daniela Fally und Dominique Meyer

Wiener Staatsoper
Pressekonferenz am 8.Mai 2015

 

DIE MATINEE

„POP MEETS OPERA“

am 17. Mai 2015


wirft seine Schatten voraus. In den Räumen der Wiener Staatsoper wurde heute die Veranstaltung  POP MEETS OPERA vorgestellt, die aus Anlass des Finales des heurigen EUROVISION SONG CONTEST in der Wiener Staatsoper als Matinee am 17.Mai 2015 um 12:00 Uhr stattfindet.

Bei der Präsentation waren als Vertreterin der Künstler und „Botschafterin“ der Staatsoper, DANIELA FALLY und für die beiden Veranstalter, die Wiener Staatsoper mit Direktor DOMINIQUE MEYER und der ORF mit Dr. ALEXANDER WRABETZ vertreten.

Sowohl die Veranstaltung des 1.Song Contests als auch die Wiedereröffnung des Opernhauses nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges jähren sich heuer zum sechzigsten Mal. Ein Anlass, Brücken zu bauen zwischen den eigentlich gar nicht so feindlichen Extremen von U-Musik und E-Musik.

Der nähere Programmablauf dieser Matinee umfasst folgende Beiträge:

Bühnenorchester der Wiener Staatsoper *Fanfare for Brass & Percussion“ | Nebosja Jovan Zivkovic

Pecoraro & Pecoraro Gloria“ | Mario Pecoraro; Mario Pecoraro, Patrick Lamb gemeinsam mit dem Wiener Landesjugendchor

Aida Garifullina *O mio babbino caro” aus Gianni Schicchi | Giacomo Puccini. Klavier: Thomas Lausmann

The Philharmonics *Zauberflötenphantasie“ (Finale) | Pablo de Sarasate, Arr.: Tibor Ková*

Nina Sublatti (ESC-Teilnehmerin aus Georgien) *Dark desire“ | Nina Sublatti

Alessio Arduini *Largo al factotum” aus Il barbiere di Siviglia | Gioachino Rossini. Klavier: Thomas Lausmann

Molly Sterling (ESC-Teilnehmerin aus Irland) *Build Fireworks Again“ | Molly Sterling, Greg French gemeinsam mit The Philharmonics

Wiener Comedian Harmonists *Veronika“ * *O sole mio“ | Walter Jurmann; Fritz Rotter, Eduardo di Capua

John Karayiannis (ESC-Teilnehmer aus Zypern), feat. Ioanna Avraam *One Thing I Should Have Done” | Mike Connaris, John Karayiannis gemeinsam mit The Philharmonics

Valentina Nafornita *Art is calling for me” aus The Enchantress | Victor Herbert. Klavier: Thomas Lausmann

Mørland & Debrah Scarlett (ESC-Teilnehmer aus Norwegen) *A Monster Like Me” | Kjetil Mørland gemeinsam mit The Philharmonics

KS Juan Diego Flórez *Dein ist mein ganzes Herz“ aus Das Land des Lächelns | Franz Lehár gemeinsam mit The Philharmonics

Boggie (ESC-Teilnehmerin aus Ungarn)

*Wars For Nothing” | Sára Hélène Bori; Áron Sebestyén, Boglárka Csemer gemeinsam mit der Opernschule für Kinder der Wiener Staatsoper

Conchita Wurst *Rise like a Phoenix“ | Alexander Zuckowski, Julian Maas, Robin Grubert; Charley Mason gemeinsam mit The Philharmonics

Daniela Fally *Königin der Nacht“ * humorvoll adaptiert (aus Mozarts Die Zauberflöte) gemeinsam mit The Philharmonics

The Philharmonics *K.u.k. Rhapsodie“ (Finale) | Tibor Ková* und Franti*ek Jáno*ka nach Johann Strauss

Zugabe | alle Künstlerinnen und Künstler *Libiamo ne’ lieti calici” aus La traviata | Giuseppe Verdi

Moderation: Barbara Rett

Die Wiener Staatsoper dankt der Firma Bösendorfer für die Zurverfügungstellung des Konzertflügels.

Für den MERKEROnline
Peter SKOREPA

Diese Seite drucken